Aktuell aus dem Forum:

Service Center


Mitglieder:

Forum

Suche:
Anzeigen:






RAS
Piper

Spessart Air Service
DETA-Trend

Deutsch English Français

Ankündigung

von Brigitte Türk

« zurück

von Donnerstag, 21. Mai – Sonntag 24. Mai 2009

Elba - Perle des Tyrrhenischen Meeres

Die Blüten duften, es ist mild und warm, und die Touristen sind noch fern:

Die Mittelmeer-Insel Elba zeigt sich im Frühjahr von ihrer schönsten Seite

Manch uriges kleines Bergdorf döst noch immer wie zu Napoleons Zeiten vor sich hin. Zum Beispiel Poggio, das zu Füßen des Monte Capanne liegt, dem mit 1019 Metern höchsten Berg der Insel. Eine italienische Puppenstube. Nach einer halben Stunde Spaziergang treppauf, treppab hat man das Gefühl, jeden einzelnen Bewohner zu kennen: Zwischen den verschachtelten Gassen versteckt sich eine Mini-Piazza, ein Brunnen plätschert vor sich hin, die ersten Bougainvilleen zeigen ihre prachtvollen Blüten.

Auch wenn Napoleon nur knapp ein Jahr auf Elba im Exil lebte, ist sein Name untrennbar mit der schönen Mittelmeerinsel verbunden.

Durch ihn wurde die kleine Insel weltweit bekannt. Bis heute ist sein kurzer Aufenthalt ein Segen für Elba - man begegnet ihm überall.

1

Die Insel Elba gehört zur Toskana und zwar zum Bezirk Livorno. Einstmals war die Insel Bestandteil des italienischen Festlandes und weist daher die gleiche Landschaft auf wie die Toskana. Sie ist hügelig und durch feuchte Meereseinflüsse immer grün. Viele halten Elba für den schönsten Ferienort der Toskana.

Die touristische Infrastruktur ist gut. Die Insel ist 223,5 qkm groß und ist die drittgrößte Insel Italiens nach Sizilien und Sardinien.

Die Insel Elba, Perle des Toskanischen Archipels, eine Insel ohne Grenzen: Meer, Strände, grünes Land, Bergdörfer, archäologische Schätze, Kastanienwälder und vieles mehr - eine unendliche Folge.

Elba vermittelt seinen Besuchern das Gefühl, die größte Vielfalt auf einer einzigen Insel zu finden. Trotz der geringen Entfernungen auf der Insel kommt man durch verschiedenste Gegenden, die zum einen dem Tourismus angepasst zum anderen jedoch völlig naturbelassen sind.
Von der Sonne und vom Wind ausgetrocknete Landstriche, grüne Landschaften, Sand- und Kieselstrände, steile Felsen.

Am schönsten ist es im Frühjahr und im Spätsommer. Elba bietet neben seinen üppigen Naturschönheiten eine bunte Palette an sonnenverwöhnten Stränden und versteckt liegenden von herrlich türkisblauem Meer umspülten kleinen Buchten sowie eine Vielzahl an interessanten Ausflugszielen. Für alle Sportarten wird etwas geboten.

2

Im besten Hotel der Insel, im Hotel Hermitage in Biodola, direkt am Meer gelegen in der exklusivsten Bucht der Insel, Privatstrand mit feinstem Sand, drei Meerwasser-Pools, Strandrestaurant, etc., etc., sind reichlich Zimmer für uns reserviert.

Liebe Mitglieder, freuen Sie sich auf unser nächstes Fly-In 2009.

Elba, immer wieder schön!

© MMIG46 e.V.