Aktuell aus dem Forum:

Service Center


Mitglieder:

Forum

Suche:
Anzeigen:






RAS
Piper

Spessart Air Service
DETA-Trend

Deutsch English Français

Reisebericht

Ein Reisebericht von Brigitte Türk

« zurück

Nach den mediterranen Erlebnissen der Vorjahre fand auf vielseitigen Wunsch unserer Mitglieder unser diesjähriges Fly-In in Schweden statt,

und zwar vom Donnerstag, 23. bis zum Sonntag , 26. Juni 2005

Unser Zielflughafen war Eskilstuna, ca. 40 NM westlich von Stockholm.

In reizvoller Lage zwischen Wald und Wasser lag unser Hotel Schloss Sundbyholm, .

auf einer kleinen Anhöhe direkt am Mälarsee mit Sandstrand und einer Marina.
Am Ankunftstag fanden schon die ersten lustigen Überraschungen statt, obwohl unser besonderer Augenmerk auf der 1000 Jahre alten Sigurdsritzung lag, eines der bedeutendsten Denkmäler der schwedischen Vorzeit.

Im mittelalterlichen Keller des Schlosses war alles für unser Wikinger -Dinner vorbereitet. Dem Spaß konnte man einfach nicht entrinnen ...!

Am Freitag bereiteten wir uns mit einem besonderen Ausflug auf die Mittsommernacht vor, den vielleicht typischsten Feiertag der Schweden.

Unser Ziel war Schloß Fiholm der Grafen Charlott & Göran Mörner, welche uns ihre aus dem 16. Jahrhunderts erhaltenen Privaträume zeigten.

Der weitläufige Park war dann die richtige Entourage für ein ganz besonderes Picknick, das vom Team des Schlosses Sundbyholm vorbereitet wurde.

Ein Ziel für viele Leute aus der Umgebung war für Mittsommernacht das Sundbyholm Slott. Man wünschte einander "Trevlig Midsommar" ("Frohen Mittsommer") und es herrschte eine sehr gute Stimmung !

Selbst die Boote waren mit Birkenreisig geschmückt.

Einer alten Tradition gemäß, sammeln in dieser Nacht die unverheirateten jungen Mädchen sieben verschiedene Blumen, die sie unter ihr Kopfkissen legen.

In der Nacht sollen sie dann von ihrem zukünftigen Ehemann träumen.

Unser Tagesausflug führte uns am Samstag nach Stockholm.

Hier besuchten wir u.a. auch das Vasa Museum

mit dem weltweit einzig verbliebenen Schiff aus dem 17. Jahrhundert, der Vasa. Sie ist ein einzigartiger historischer Schatz und weltweit eine der herausragendsten geschichtlichen Attraktionen.

Unser festliches Dinner nahmen wir am Samstag ein, im Gripsholms Värdshus , dem ältesten Gasthof Schwedens aus dem 17. Jahrhundert.

Was so rustikal nach Wirtshaus klingt, diente dem Königspaar als bescheidene Herberge bei ihrer Silberhochzeit - weit und breit das beste Haus also. Auf den heute wieder sichtbaren Grundmauern eines Karthäuserklosters entstand im Jahr 1609 eben dieses Värdshus, vis-á-vis von Schloss Gripsholm.

Danke für die harmonische Zeit voller netter Kontakte und gemeinsamer Erlebnisse.

Es bleibt nicht nur die Erinnerung, gibt es doch reichlich Vorfreude hinsichtlich der kommenden Events !

Brigitte Türk

© MMIG46 e.V.